frapsdorf_logo_energeta
[Home] [FRAPsDorf] [Projekte] [Blog] [Presse] [Partner] [Download] [Kontakt] [Impressum]
Kernthemen_FRAPsDorf_Natur_barrierefrei

Was ist FRAPsDorf

Im FRAPsDorf werden die Zusammenhänge des Lebens darüber sichtbar und nachvollziehbar gemacht, dass die sozialen, energetischen und wirtschaftlichen, die natürlichen und die Ernährungs-Kreisläufe aufgezeigt werden.

Das Dorf versteht sich nicht als eine autarke, umzäunte Insel, sondern als integraler Bestandteil der umliegenden Region, der dort bestehenden Netzwerke und Infrastrukturen sowie der dort lebenden Menschen.

Die Natur funktioniert in Kreisläufen und kennt keine Abfälle. Diese Erkenntnis übersteigt in großen Systemen oftmals das Vorstellungsvermögen, führt aber bei Missachtung zu spürbaren Störungen des Gesamtsystems. Das wird an den Beispielen des Klimawandels, der Wasserknappheit, der Überfischung und Vermüllung der Weltmeere und der daraus erwachsenden sozialen Spannungen überdeutlich.

Das FRAPsDorf will durch das Engagement seiner Mitglieder und seiner Kooperationspartner dazu beitragen, dass Natur für Alle in ihren unterschiedlichen Facetten erfahrbar und wirksam wird. Mensch und Natur stehen dabei im Mittelpunkt.

Das FRAPsDorf entwickelt durch seine nachhaltige Verflechtung von Ökologie, Ökonomie und Sozialem eine Strahlkraft über die Region hinaus.

Das FRAPsDorf will sich verbinden mit der vorhandenen Gemeinde- und Regionalstruktur.

Es will aus diesen vorhandenen Strukturen und Ressourcen schöpfen und sich an der Weiterentwicklung aktiv beteiligen.

Es will die vorhandene Infrastruktur verbessern und erweitern helfen.

Es will einen sanften Tourismus gemeinsam mit Kooperationspartnern initiieren. Dies soll realisiert werden u.a. durch die ganzjährige Betreibung einer inklusiven Gastronomie, durch Seminar- und Workshopangebote sowie Freizeitangebote, die kulturelle, ökologische und sportliche Aktivitäten beinhalten.

Es soll ein Ort der Kommunikation und Begegnung für alle werden, die in der Gemeinde bzw. Region leben und arbeiten, aber auch für Auswärtige, die ihre Freizeit hier verbringen.

Es will die Voraussetzungen schaffen für ein inklusives Leben im Einklang mit der Natur und dazu ein am „Sozialraum“ orientiertes Konzept entwickeln.

Es will Arbeitsplätze für Menschen mit und ohne Behinderung schaffen und ein berufliches Qualifizierungskonzept für alle entwickeln und anbieten.

Es will Initiator und Multiplikator für weitere FRAPsDörfer sein.

 

Ziele

 

  • Ein Dorf, im Einklang mit Mensch, Natur und Umwelt, in dem die Kreisläufe des Lebens erlebt und gestaltet werden können.
  • Enge, organische Verflechtung von Ökologie, Ökonomie und Sozialem
  • Nachhaltigkeit
  • Einbindung und Integration in die Region
  • Schaffung von Identität
  • Anschauungsobjekt für eine „Plus-Energie Region“
  • Kraft- und Kristallisationspunkte schaffen
  • Von der Theorie in die Praxis
  • ein interdisziplinäres Zentrum schaffen
  • FRAPsDörfer miteinander vernetzen
  • Gründung eines betriebswirtschaftlich gesicherten Schulungs- und Freizeitzentrum mit Gastronomie- und Übernachtungsbetrieb unter Berücksichtigung der Integration von Mitarbeitenden mit Behinderung